Suche:

Berufsvorbereitung


Wohin nach der Schule?

Die Schullaufbahnberatung erfolgt durch unsere Karrierebegleiterin A. Heindel.

Weiterführende Schule oder Ausbildung?

Für Schülerinnen und Schüler unserer 9. Klassen bietet Frau Heindel im Oktober jeden Schuljahres für alle Interessierten einen Begabungstest an. Er bietet die Möglichkeit, die eigenen Begabungen und Fähigkeiten genauer kennen zu lernen, die für ein schulisches Fortkommen wichtig sind.

In einem weiteren Fragebogen werden berufliche Tätigkeiten, Interessen und Neigungen angekreuzt, auch das Lern- und Arbeitsverhalten wird unter die Lupe genommen.

Dieses Angebot hilf nur bei der Entscheidung: weiterführende Schule ja oder nein? Es ist keine Berufsberatung.

Frau Heindel wird diesen Test auch in der 10. Klasse nochmals anbieten.

Selbstverständlich ist die Teilnahme freiwillig und alle Ergebnisse werden vertraulich behandelt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Berufsinformationszentrum BIZ

Zu Beginn des 9. Schuljahres steht für alle SchülerInnen der Besuch des Berufsinformationszentrums (BIZ) in Ravensburg an.

Die SchülerInnen finden umfassende Informationen zu Ausbildungsberufen und Studium, Berufsbildern und Anforderungen sowie aktuelle Arbeitsmarkt-Entwicklungen. Dazu stehen ihnen Internetcomputer für Online-Recherchen zu einzelnen Ausbildungsberufen zur Verfügung.

Berufs Orientierung Real Schule

Elemente der Berufsorientierung an der Realschule Ravensburg

Klasse 7

Aktivitäten Zeitpunkt
 „Mitmachen Ehrensache“ – Jobben für einen guten Zweck (freiwillig) Dezember

 

Klasse 8

 

Aktivitäten  Zeitpunkt
 Kompetenzanalyse Profil-AC  Gesamtes Schuljahr
 Projekt „Soziales Engagement“

–        Schüler besuchen soziale Einrichtungen

–        Schüler arbeiten 20 Stunden im sozialen Bereich

Gesamtes Schuljahr
 „Handwerker Games“

–        Wettkampf rund um Handwerks-Berufe 

November
 „Mitmachen Ehrensache“ – Jobben für einen guten Zweck (freiwillig) Dezember
Thementage Berufsorientierung –        Tag 1: „Tag der Berufsorientierung im Betrieb der Eltern“

–        Tag 2: Mini-Berufsfeldtest und Recherche nach Berufen

–        Tag 3: Firmeninterviews in der Stadt 

März
Girls‘ Day/Boys‘ Day (freiwillig)  April
 Informationsabend zur Berufsorientierung für Schüler und Eltern der Klasse 8  Juni
Vorbereitung auf die Suche nach dem BORS-Praktikum 

–        Bedeutung des Praktikums

–        Bewerbungen und Lebenslauf für das BORS-Praktikum schreiben

Juli

 

 

Klasse 9

 

Aktivitäten  Zeitpunkt
 Thementage Berufsorientierung:

–        Tag 1: Bewerbertraining der Krankenkassen

–        Tag 2: Vorstellung der Bildungspartner in der Schule

–        Tag 3: Betriebsbesichtigungen in unterschiedlichen Betrieben

Oktober
Besuch des Berufsinformationszentrums BIZ:–        Infos zu Berufsausbildung, beruflichen Schulen, FSJ etc.

–        Berufe Universum

 

Oktober

1 Woche BORS-Praktikum November
 Auswertung des BORS-Praktikums im WBS-Unterricht:

–        Bericht/Präsentation, BORS-Ordner

Dezember/Januar
 „Mitmachen Ehrensache“ – Jobben für einen guten Zweck (freiwillig)  Dezember
 Besuch der Ravensburger Bildungsmesse Februar
 Girls‘ Day/Boys‘ Day (freiwillig)  April
 Einzelberatung vom Berufsberater der Agentur für Arbeit in der Schule (Erstberatung) März – Mai
 Besuch der Vocatium-Messe Friedrichshafen:

–        Gesprächstermine mit Firmen

Juni
 Hospitationen an den beruflichen Schulen  Juni
Projekttage Bewerbungswerkstatt:
–        Lebenslauf und Bewerbung schreiben, wie geht eine Online-Bewerbung, Bewerbungsmappen-Check
Juli

 

 

Klasse 10

 

Aktivitäten  Zeitpunkt
 Folgeberatung vom Berufsberater der Agentur für Arbeit in der Schule Oktober – Februar
 Einführung in das Online-Anmeldeverfahren der beruflichen Schulen  Februar
 Workshop „Rechte und Pflichten in der Ausbildung“  Mai

 

Weitere Elemente der Berufsorientierung an der Realschule Ravensburg:

  •  Betreuung und Beratung der Schüler bei der Berufsorientierung

 Was?   

Unterstützung bei der Praktikumsplatz- bzw. Ausbildungsplatzsuche

Beratung zu beruflichen Schulen, Ausbildung und Überbrückungsmöglichkeiten (FSJ, Praktika)

Unterstützung beim Erstellen und Versenden von Bewerbungsunterlagen

Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche, Einstellungstests und Assessment-Center

Eltern-Schüler-Beratungsgespräche

Wer?

Berufsberater der Agentur für Arbeit Herr Bronnenhuber (jeden Donnerstag)

Schulsozialarbeiterin Frau Heindel (Montag bis Donnerstag)

 

 

  • Bildungspartnerschaften

 Was?

Besuch durch die Ausbilder sowie Ausbildungsbotschafter in der Schule

Betriebsbesichtigungen

Praktikumsplätze

Durchführung von Projekten im Unterricht

Wer?   

Liebenau gGmbH

Autohaus Riess

Kreissparkasse Ravensburg

EBZ SysTec GmbH

 

  • Berufslaufbahnberatung

Was?               

Begabungstest für Schüler

Wer?

Beratungslehrerin Frau Ehresmann (Terminvereinbarung nach Bedarf)

 

  • Projekte zur Berufsorientierung

Was?

Beispiele: Bau Bus, DISCOVER INDUSTRY

 

  • Berufswahlordner

Was?

Alle Schüler ab Klasse 7 arbeiten im Fach Wirtschafts-, Berufs- und Studienorientierung (WBS) mit dem Berufswahlordner, in dem alle Informationen und Materialien zum Thema Berufsorientierung gesammelt werden

 

  • Informationen zur Berufsorientierung

 Was?

Weitergabe und Veröffentlichung von Terminen z.B. Informationsveranstaltung der beruflichen Schulen, Bildungsmesse

BORS-Brett mit Infos zu Betrieben (Ausbildungsstellen, Praktika), weiterführenden Schulen, FSJ etc.

 

Besuch der Bildungsmesse Ravensburg

Über 90 Unternehmen stellen ihr Unternehmen, die möglichen Berufsbilder oder Studiengänge sowie Karrierechancen vor. Es werden Vorträge und Foren zum Thema „Weiterbildung“ angeboten.

Im Rahmen des Fächerverbundes EWG besuchen alle SchülerInnen der 9. Klasse an einem Unterrichtsvormittag die Ravensburger Bildungsmesse. Dort können sie sich über verschiedene Ausbildungsplätze informieren und Kontakte zu erste Firmen knüpfen.