Suche:

Schützentrommler-Jubiläum 2018



Dieser Beitrag wurde 394 Mal aufgerufen.

Nachdem wir im letzten Jahr das 50jährige Bestehen des Bogenschießens gefeiert haben, gibt es auch in diesem Jahr ein ganz besonderes Jubiläum: Unsere Schützentrommler werden 50!

Ein kluger Mann sagte einmal: „Tradition kann nicht vererbt werden, man muss sie sich mit großer Mühe selbst erwerben.“ Die Bedeutung dieses Zitats lässt sich an der Erfolgsgeschichte unserer Schützentrommler aufzeigen.

Es war ein langer Weg, bis zur Gründung der Schützentrommler. Im Jahr 1967 – 4 Jahre nach Gründung der Realschule hatte der damalige Rektor Ekkehard Assfalg die Idee, eine Trommlergruppe zu gründen. Er schaffte es, bereits 1 Jahr später eine Trommlergruppe auf die Beine zu stellen.

Nach einem Entwurf von Otto Lutz wurden die historischen Kostüme angefertigt. Sie wurden von den Müttern selbst genäht – damals noch in den Farben rot, braun, grün und blau. Dieses Schuljahr konnten unsere Schützentrommler Dank einer Spende der Rutenfestkommission komplett neu eingekleidet werden.

Der erste Schützenoberst der Schützentrommler war Horst Ketterer. Einen Tambourmajor gab es damals noch nicht. Getrommelt wurde auf Paradetrommeln aus Messing. Erst 1970 kamen zunächst die Basstrommeln, später die Chortrommeln dazu.

In den 80igern wurde von Werner Lutz (Sohn von Otto Lutz) der typische SchüTro-Sound eingeführt. Er hat auch das Zweijahres-System mit Jungtrommlern und Vorjährigen installiert.

Weitere Ausbilder kamen hinzu. In den Anfängen der Schützentrommler wechselten die Ausbilder alle 1-2 Jahre. Dies änderte sich grundlegend ab dem Jahr 1988.

In diesem Jahr übernahmen zwei Ehemalige im Alter von damals 17 und 20 Jahren die Ausbildung der Schützentrommler, die bis heute andauerte. Die Brüder Frank und Ralf Enderle.

Sie haben in diesen Jahren viel Zeit und vor allem Herzblut in die Trommlerausbildung investiert. Sie übernahmen nicht nur die musikalische Ausbildung, sondern auch die technische und logistische Betreuung.

Seit diesem Jahr wurde der Kreis der Ausbilder erweitert, um die Trommler-Ausbildung, die Organisations- und Elternarbeit auf mehrere Schultern zu verteilen.

Wir danken allen, die dazu beigetragen haben, dass unserer Schützentrommler seit 50 Jahren so zuverlässig das Bild am Rutenfest mitprägen.